Vegan Life

Vegan auf Reisen – sei vorbereitet

Egal ob Geschäftsreise, Klassenfahrt, Urlaub: sobald du untwegs bist, ist es unter Umständen nicht immer einfach sich vegan zu ernähren. In großen Städten wirst du sicherlich häufiger Restaurants mit veganen Optionen oder sogar komplett vegane Restaurants finden.
Ich gebe dir zwei Tipps an die Hand, wie du dich gut auf eine Reise vorbereiten kannst, wenn es nicht in eine Großstadt geht, oder du auch wenig Zeit hast.

1. Nimm dir Essen mit

Besonders auf kurzen Tripps oder wenn du schon vorab weißt, dass du kaum (wenn überhaupt) die Gelegenheit haben wirst, etwas einkaufen zu können oder die Zeit zur Zubereitung nicht vorhanden ist, ist es hilfreich etwas mitzunehmen.

Bist du in einer Pension oder einer Ferienwohnung, kannst du dir ein paar vorbereitete Mahlzeiten mitnehmen und im Kühlschrank lagern und in der Mikrowelle aufwärmen.
Im Hotel ist nicht immer einen Kühlschrank oder eine Mirkowelle vorhanden.
Hier kannst du dir allgemein Sachen mitnehmen, die nicht unbedingt gekühlt werden müssen: Äpfel, Bananen, Nüsse kannst du immer problemlos mitnehmen.
Wenn dich kalte Mahlzeiten nicht Stören: Es gibt z. B. Suppen in Gläsern die sich problemlos ohne Kühlung lagern lassen. Bist du nur ein oder zwei Tage untwegs, hält sich eventuell auch eine vorbereitete Mahlzeit ohne Kühlschrank aus.
Koch dir ein paar Kartoffeln vor, nimm Hülsenfrüchte aus dem Glas oder der Dose mit und kombiniere das zur einer Mahlzeit. Auch vegane Fleischersatzprodukte können sich gut eignen. Sie kommen zwar meist aus der Kühlung aber für ein bis max zwei Tage halten sie sich in der Regel in einem kühleren Zimmer.

Vegan untewegs
Vegane Mahlzeit zum Mitnehmen.

Für dein Frühstück wirst du zumindest im Hotel sicher immer etwas finden. Brötchen und Marmelade gibt es in der Regel immer und diese sind auch oft vegan.
Willst du auf nummer sicher gehen oder es auch gesünder angehen, pack dir ein paar Haferflocken, Nüsse Obst und/oder Trockenobst ein, um z. B. günstig Overnight Oats zu machen. Du kannst auch fertige Müslis (fertig portioniert in ~85g Bechern) mitnehmen.

2. Erkundige dich vorab nach Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants

Wenn du länger untetwegs bist, willts oder kannst du vielleicht nichts oder nicht so viel mitnehmen. Informiere dich am Besten vor deiner Reise, welche Einkaufsmöglichkeiten es in der Nähe deiner Unterkunft gibt.
Obst und Gemüse kannst du in jedem Supermarkt kaufen, auch Hülsenfrüchte in der Dose sind meist überall erhältlich.
Steht dir ein Herd zur Verfügung hast du dann quasi die gleichen Optionen wie daheim.

Wenn du schon weißt, dass du wenig Zeit zum Einkaufen bzw. zur Zubereitung haben wirst (sofern denn überhaupt die Möglichkeiten dafür vorhanden sind), ist ein Restaurant oder ein Imbiss eine Alternative. Hier am besten auch schon vor der Reise schauen, was es in der Nähe für Angebote gibt. Notfalls planst du eine andere Unterkunft ein.
Für die Restaurantsuche kannst du eine Suchmaschine deiner Wahl nehmen, oder noch besser einen Kartendienst. Suche damit die Umgebung ab – viele Gaststätten haben eine Internernetseite mit deinem Speiseplan.
Du kannst aber auch eine App verwenden, wie z.B. „Happy Cow“ oder „Vanilla Bean“ – entweder vorab von zu Hause oder am Zielort werden dir hier vegane und/oder vegatarische Restaurants bzw. Restaurants mit entsprechenden Optionen angezeigt.

Also geh‘ deiner nächsten Reise entwas entspannter entgegen, keep it simple: nimm dir was mit und schau dir an, was es in deinem Umfeld gibt.

Avatar

Vollzeit-Informatiker und Freizeitveganer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Ganz unten auf der Seite findest du einen Link zum Datenschutz mit mehr Informationen.